Archiv der Kategorie: Ratgeber

So setzen das Samsung Galaxy S4 zurück

Es gibt Fälle, in denen Sie Ihr Telefon zurücksetzen müssen. Einer der Gründe könnte der langsame Prozess der Operationen auf dem Telefon sein, andere könnten sein, um das Gerät in den normalen Zustand zurückzubringen, nachdem es eingefroren ist. Alles in allem hilft das Zurücksetzen des Geräts unter Umständen, da es die alten Daten durch Löschen des Speichers löscht und Ihnen ein Gerät gibt, das so gut wie neu ist. Während das Zurücksetzen bei allen Geräten fast gleich abläuft, können die Formulierungen manchmal variieren, um Sie in ein Dilemma zu bringen. Daher ist es wichtig, verschiedene Möglichkeiten zum Zurücksetzen des Telefons zu kennen, und in diesem Artikel werden wir über verschiedene Möglichkeiten zum Zurücksetzen des Samsung Galaxy S4 sprechen. Darüber hinaus wird dieser Artikel geben Ihnen auch eine Idee, Backup Samsung Galaxy S4 vor dem Zurücksetzen des Geräts als eines der wichtigsten Dinge vor dem Zurücksetzen des Geräts erforderlich.

Teil 1: Sichern Sie das Samsung Galaxy S4 vor dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen

Die Sicherung des Samsung Galaxy S4 ist sehr wichtig, wenn Sie planen, das Android-Gerät zurückzusetzen. Jedes Gerät, das zurückgesetzt werden soll, erfordert eine Sicherung der auf dem Gerät gespeicherten Daten, da durch das Zurücksetzen des Geräts alle auf dem Gerät gespeicherten Daten gelöscht werden. Es ist jedoch wichtig zu wissen, wie man die Daten sicher sichert, damit die gesicherten Daten zu einem späteren Zeitpunkt bei Bedarf wiederhergestellt werden können. Dr.Fone Toolkit – Android Data Backup & Restore ist eines der beliebtesten und bekanntesten Tools, um Daten auf dem Handy sicher zu sichern. Die gesicherten Dateien, falls vorhanden, können mit Dr.Fone auch wiederhergestellt werden. Hier erfahren Sie, wie Sie Dr.Fone Toolkit – Android Data Backup & Restore verwenden können, um ein Backup des Samsung Galaxy S4 zu erstellen, bevor Sie das Gerät zurücksetzen, was zwingend erforderlich ist.

Schritt 1 – Anschließen des Telefons an den Computer

Nachdem Dr.Fone auf dem PC installiert ist, starten Sie das Toolkit für Android auf dem PC. Nachdem Sie das Toolkit auf dem Computer geöffnet haben, wählen Sie „Datensicherung & Wiederherstellung“ aus den verschiedenen Toolkits aus.

Verbinden Sie das Samsung Galaxy S4 über ein USB-Kabel mit dem Computer. Stellen Sie sicher, dass der USB-Debugging-Modus auf dem Gerät für die Verbindung mit dem Computer aktiviert ist. Möglicherweise wird ein Pop-up-Fenster auf dem Telefon angezeigt, in dem Sie aufgefordert werden, USB-Debugging zuzulassen. Wählen Sie OK, wenn Sie ein Pop-up-Fenster erhalten.

Wenn alles gut funktioniert, wird das Gerät ordnungsgemäß angeschlossen.

Schritt 2 – Auswählen der zu sichernden Dateitypen

Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, ist es nun an der Zeit, die Dateitypen auszuwählen, die gesichert werden sollen. Sie finden alle Dateitypen bereits ausgewählt, da Dr.Fone dies für Sie erledigt. Entfernen Sie das Häkchen, wenn Sie keinen der Dateitypen sichern möchten.

Nachdem Sie die Dateitypen für das Backup ausgewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Backup“, die sich am unteren Rand der Benutzeroberfläche befindet, wie im Bild oben zu sehen ist. Dadurch wird der Sicherungsprozess eingeleitet, der einige Minuten dauert. Achten Sie während des Prozesses darauf, dass Sie das Gerät nicht abtrennen oder benutzen.

Die gesicherte Datei kann nach Abschluss des Sicherungsvorgangs eingesehen werden, indem Sie auf „Sicherung anzeigen“ klicken, wie unten dargestellt.

Teil 2: Samsung Galaxy S4 über das Einstellungsmenü auf Werkseinstellungen zurücksetzen

Das Zurücksetzen des Samsung Galaxy S4 auf die Werkseinstellungen ist sehr einfach über das Einstellungsmenü möglich. Dieser Prozess dauert nur wenige Minuten, aber stellen Sie sicher, dass Sie vorher ein Backup der Daten auf dem Telefon erstellen. Hier sind die Schritte zum Zurücksetzen des Samsung Galaxy S4 über die Einstellungen.

1. Berühren Sie auf dem Startbildschirm des Telefons „Apps“.

2. Tippen Sie auf „Einstellungen“ und dann auf die Registerkarte „Konten“.

3. Wählen Sie unten auf dem Bildschirm „Sichern und zurücksetzen“ und tippen Sie anschließend auf „Werksdaten zurücksetzen“.

4. Tippen Sie auf „Telefon zurücksetzen“ und dann auf „Alles löschen“ und das Android-Gerät wird auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt.

Leider ist der IMS-Dienst auf Android nicht mehr verfügbar

Möglicherweise sehen Sie diese Fehlermeldung auf Ihrem Samsung-Handy auftauchen?

Sie haben sich gefragt: Was bedeutet „IMS-Dienst gestoppt“? Ist IMS sicher? Und wie kann man ihn beheben?

Was ist ein IMS-Dienst?

IMS ist ein allgemeiner, offener Industriestandard für die Sprach- und Multimedia-Kommunikation über paketbasierte IP-Netze. Er dient Technologien wie Voice IP (VoIP), Push-To-Talk (PTT). Push-To-View (Pushto-View). Videoanrufe und Video-Sharing.

Der Fehler tritt normalerweise auf Samsungs Android Phone (S9 /J3 /Note5 /J7) auf. Sie können ihn schnell beheben, indem Sie diese 5 Lösungen befolgen:

Lösung 1: Starten Sie Ihr Gerät im abgesicherten Modus

Überprüfen Sie, ob neue Installationen von Drittanbieteranwendungen ein Problem verursachen. Das Starten des Telefons im abgesicherten Modus kann dieses Problem lösen, da nur vorinstallierte Anwendungen ausgeführt werden dürfen. So starten Sie im abgesicherten Modus:

Drücken Sie zunächst die Einschalttaste und schalten Sie Ihr Telefon aus.
Sobald das Gerät ausgeschaltet ist, drücken Sie die Einschalttaste, um es wieder einzuschalten.
Bei Samsung-Handys: Halten Sie die Taste zum Verringern der Lautstärke gedrückt.
Halten Sie sie so lange gedrückt, bis der abgesicherte Modus angezeigt wird.
Tippen Sie nun auf Abgesicherter Modus, um Ihr Telefon im abgesicherten Modus zu starten.
Die Methode zum Starten des abgesicherten Modus ist auch bei anderen Android-Handys wie Huawei/Xiaomi/LG ähnlich.

Lösung 2: Update zur Behebung von IMS Service Has Stopped

Aktualisieren Sie Ihr Android-Telefon auf die neueste Version, weil manchmal geschieht dies aufgrund der alten Version der Software, um Ihr Telefon zu aktualisieren folgen Sie den unten angegebenen Schritten:

Gehen Sie zunächst zu den Einstellungen Ihres Telefons
Scrollen Sie nach unten zu Software-Update.
Tippen Sie auf Herunterladen und installieren.
Wenn ein Update verfügbar ist, wird Ihnen die Option Jetzt herunterladen angezeigt.
Nach dem Herunterladen erscheint eine Bestätigungsmeldung. Klicken Sie auf Ja und Ihr Handy wird neu gestartet. IMS Service Has been Stopped Update phone ims
Jetzt wird Ihr Handy auf die neueste Version aktualisiert. Sie können überprüfen, ob der Fehler immer noch besteht oder ob er behoben wurde.

Lösung 3: Aktualisieren Sie Ihre Anwendungen auf die neueste Version

Wenn der Fehler immer noch besteht, müssen Sie möglicherweise alle Ihre Anwendungen aktualisieren.

Wir empfehlen, die automatischen Updates zu aktivieren, da Sie dann auch die neueste Version nutzen können und ein neueres Update in den meisten Fällen alle vorherigen Fehler behebt.

Aktualisieren Sie alle Ihre Apps wie folgt:

Gehen Sie auf Ihrem Android-Telefon zum Google Play Store
Tippen Sie dann auf die Schaltfläche Menü und wählen Sie Meine Apps & Spiele
Tippen Sie auf die Option Updates und wählen Sie das Symbol Aktualisieren
Tippen Sie nun auf die Option Alle aktualisieren, und alle Ihre Anwendungen werden nacheinander aktualisiert.
Prüfen Sie, ob das IMS Service Has Stopped Popup erneut erscheint

Lösung 4: Entfernen Sie Daten und Cache der Nachrichten-App

Wenn das Problem weiterhin besteht, liegt es möglicherweise an zwischengespeicherten Daten der Nachrichten-App:

Halten Sie die Nachrichten-App gedrückt, bis die Schnelloptionen angezeigt werden.
Klicken Sie auf App-Info
Gehen Sie zu Speicher
Klicken Sie auf Cache löschen und bestätigen Sie
Klicken Sie auf Daten löschen und bestätigen Sie es
Starten Sie nun Ihr Telefon neu und überprüfen Sie, ob der Fehler immer noch auftritt. leider wurde der IMS-Dienst gestoppt. löschen Sie die App-Daten ims

Lösung 5: Werksreset des Telefons durchführen

Wenn Sie den Fehler „Unfortunately, IMS Service Has Stopped“ immer noch nicht beheben können, müssen Sie Ihr Telefon auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Daten sichern, bevor Sie Ihr Telefon auf die Werkseinstellungen zurücksetzen.

Schalten Sie zunächst Ihr Android-Handy aus.
Drücken Sie die Lautstärke hoch/runter und die Einschalttaste.
Halten Sie sie gedrückt, bis Sie das Wiederherstellungsmenü auf Ihrem Android-Handy sehen.
Gehen Sie dann mit der Taste Lauter/Abwärts zu Daten löschen/Werksrücksetzung.
Verwenden Sie die Einschalttaste, um die Option auszuwählen.
Wählen Sie Ja, indem Sie die Lautstärketaste nach unten und dann die Einschalttaste zur Bestätigung drücken.
Warten Sie, bis der gesamte Vorgang abgeschlossen ist.
Wählen Sie danach die Option System jetzt neu starten über die Power-Taste.

Fazit

Die oben genannten Lösungen sind sehr einfach und helfen Ihnen, den Fehler „Leider wurde der IMS-Dienst gestoppt“ auf Ihrem Android-Handy zu beheben.

Paul Tudor Jones Bitcoin fractal fait allusion à un possible rallye explosif de la CTB

Une fractale de Paul Tudor Jones laisse entendre que le prix du Bitcoin est à un stade précoce, un rallye à long terme comme l’était l’or dans les années 1970.

Sur la base de la fractale, Bitcoin est dans une phase précoce d’un rallye prolongé qui pourrait permettre à la CTB de connaître une croissance exponentielle à plus long terme.

Le bitcoin pourrait être sur la même trajectoire que l’or
Il y a deux raisons principales pour lesquelles Bitcoin pourrait suivre la tendance macroéconomique de l’or des années 1970. Premièrement, la CTB a une offre fixe qui ne peut pas se développer, ce qui en fait une couverture attrayante contre l’inflation. Deuxièmement, la CTB présente les mêmes qualités que l’or en tant que valeur refuge.

En août 2020, les jumeaux Winklevoss, investisseurs milliardaires de Bitcoin derrière la grande bourse américaine des cryptocurrences Gemini, ont présenté un argument de poids pour expliquer pourquoi le prix de la CTB pourrait grimper jusqu’à 500 000 dollars.

Dans leur thèse, ils ont identifié les qualités de Bitcoin Revolution qui en font une valeur refuge viable. Le Winklevoss a spécifiquement souligné que la CTB n’est pas soumise à des chocs d’offre potentiels, contrairement à l’or. Ils ont écrit :

„L’offre. Le bitcoin n’est pas seulement une marchandise rare, c’est la seule marchandise connue dans l’univers qui a une offre déterministe et fixe. Par conséquent, le bitcoin n’est soumis à aucun des chocs d’offre positifs potentiels auxquels l’or (ou toute autre matière première d’ailleurs) pourrait être confronté à l’avenir“.
En raison de cette caractéristique de Bitcoin, les investisseurs font continuellement valoir que la CTB constitue un meilleur refuge que l’or. Cette comparaison entre la CTB et l’or est ce qui conduit beaucoup à penser que Bitcoin est sur la trajectoire d’une croissance exponentielle à long terme.

Su Zhu, le PDG de Three Arrows Capital, l’un des plus grands fonds dans le domaine des cryptocurrences, a déclaré

„Tout déversement continu en $BTC serait extrêmement haussier car il révélerait que nous suivons la fractale d’or des années 1970, comme le montre ci-dessous Paul Tudor Jones – le légendaire macro investisseur qui a utilisé avec succès les fractales pour prédire le super cycle boursier des années 1980.

Il existe également un écart considérable entre la valorisation de Bitcoin et celle de l’or. Actuellement, la capitalisation boursière de l’or est estimée à 9 000 milliards de dollars. En comparaison, la capitalisation boursière de Bitcoin est inférieure à 4 % de la valeur de l’or, ce qui laisse un écart entre les deux actifs.

Selon les investisseurs, les origines de Bitcoin lui confèrent une forte
Tyler Winklevoss a également noté que l’anonymat du créateur de Bitcoin est un facteur positif majeur pour le cul numérique.

Il a déclaré que Bitcoin a évolué pour devenir un actif de 330 milliards de dollars et pourtant, Satoshi Nakamoto, le créateur derrière tout cela, reste anonyme.

Cela ne fait que légitimer et renforcer la perception de Bitcoin comme une véritable réserve de valeur. Il a déclaré :

„Le fait que nous ne sachions pas encore qui est Satoshi #Le plafond du marché de Bitcoin est de 330 milliards de dollars, témoigne du fait que Bitcoin parle de lui-même“.